Barcelona – die Perle Kataloniens

Eine aktuelle Studie hat ergeben, dass die Deutschen immer kürzer Urlaub machen. Statt drei Wochen am Stück am Strand zu liegen, gönnen sich die Menschen mehrere Kurzurlaube im Jahr. Und die verbringen sie am liebsten mit Städtereisen. Kein Wunder, haben doch gerade die europäischen Länder viele sehenswerte Städte zu bieten. Zwar braucht man, um eine Stadt richtig kennen zu lernen, sicher mehr als ein paar Tage Zeit – einen ersten Eindruck kann man sich über ein verlängertes Wochenende aber verschaffen.Die Perle Kataloniens

Zu den beliebtesten Zielen von Städtereisenden gehört Barcelona, spanische Mittelmeerstadt und die Hauptstadt Kataloniens. Barcelona bietet seinen Gästen eine bunte Mischung aus kulturellen Highlights, historischen Sehenswürdigkeiten und sonnigem Urlaubsparadies. So kann man bei einem Besuch dort entweder den Tag am nahegelegenen Strand verbringen oder auf einer Stadtführung Barcelona entdecken, um den Tag dann in einem typischen spanischen Restaurant mit köstlichen Tapas ausklingen zu lassen.

Liebenswerte Großstadt

Hier ist der ganz eigene Charme der Katalanier an jeder Ecke spür- und erlebbar. Am besten lässt man sich von einem Stadtführer Barcelona zeigen, um nicht nur die bekanntesten Sehenswürdigkeiten, sondern auch die versteckten Highlights zu entdecken.

Natürlich gehören die Sagrada Familia, das Spanische Dorf, das Picasso Museum, der Park Güell und die Casa Milà zum absoluten Pflichtprogramm bei einem Besuch in Barcelona. Doch wer auch einmal hinter die Kulissen schauen und die üblichen Touristenpfade verlassen will, der begibt sich am besten vertrauensvoll in die Hände eines Stadtführers.

Immer mittendrin

Ein eigener Tour Guide zeigt seinen Gästen nicht nur Sehenswertes in Barcelona und führt sie zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten und schönsten Bauten, sondern lässt sie auch das Barcelona kennenlernen, wie es sonst nur die Einheimischen kennen.

Denn in den meisten Fällen lebt er selbst seit Jahren in der Stadt, ist im besten Fall sogar dort geboren und aufgewachsen. Und wer könnte den Besuchern der Stadt diese besser zeigen, als jemand, der Barcelona wie seine eigenen Westentasche kennt? Hinzu kommt, dass er seine Gäste nicht nur mit der einfachen Aneinanderreihung von Daten und Fakten konfrontieren wird, sondern immer auch spannende, interessante und lustige Geschichten aus dem katalanischen Alltag in Barcelona zu erzählen weiß. Und den ein oder anderen Geheimtipp, wo es die beste Crema Catalana oder den leckersten Prioriat gibt, hat er sicherlich auch noch parat.

Dieser Beitrag wurde unter Städtereisen, Stadtführungen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar