Städtereise nach Hamburg

Hamburg ist mit knapp 1,8 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Deutschlands und hat entsprechend der Größe auch eine Menge zu bieten. Kein Wunder also, dass Hamburg seit Jahren eines der beliebtesten Reiseziele für einen Städtereise ist. Obwohl viele Hotels mittlerweile sehr teuer sind, gibt es grade für junge Leute einige Möglichkeiten kostengünstig unterzukommen. Die Jugendlichen kommen bei einem Städtetrip in Hotels unter, die sich direkt in der Mitte der Hansestadt befinden. Dies bringt den Vorteil mit sich, dass man eine gute Verkehrsanbindung zum Bahnhof oder zum Flughafen hat. Aber der größte Vorteil eines Hotels in der Innenstadt Hamburgs, ist die Nähe zu den Orten an denen in Hamburg gefeiert wird.

Die bekannteste Partymeile in Hamburg ist sicherlich die Reeperbahn. Die Reeperbahn gilt bei vielen Besuchern immer noch als eine Sündenmeile. Doch diesem Image wird die Partymeile nur bedingt gerecht. Eine Vielzahl an Nachtclubs und Bars zieren die Reeperbahn und sind Treffpunkt für ein internationales Publikum. Wer gerne in urigen Kneipen, Geschichten alter Seefahrer hören möchte oder ein einzigartiges Nachtleben erleben möchte, ist hier genau richtig. Für alle die es gerne etwas moderner haben möchten, befindet sich in direkter Nähe zur Reeperbahn die sogenannte „Schanze“. Das Viertel befindet sich in den Stadtteilen Sternschanze und Eimsbüttel. In dieser alternativen Ecke Hamburgs, gibt es eine Vielzahl an Szenelokalen, die sich besonders bei dem links-liberalen Publikum großer Beliebtheit erfreuen.

Aber nicht nur das Nachtleben in Hamburg hat es in sich. Wer in Hamburg ist sollte auf jeden Fall einmal den Hafen besichtigen. Die Stadt, die auf Grund des hohen Verkehrsaufkommens im Hafen, auch „Deutschlands Tor zur Welt“ genannt wird, hat es geschafft traditionelles Hafenleben mit der Moderne zu vereinen. Wer möchte kann auf dem Fischmarkt den alten Fischverkäufern bei der Arbeit zusehen. Die „Marktschreier“ sind meist noch richtig urige Typen und drehen fast jedem Touristen, mit ihrem Handlungsgeschick, einen Fisch an. Wenn man vom Fischmarkt über die Elbe schaut erkennt man ca. vier Kilometer weit entfernt die imposanten Bauten der Elbphilharmonie. Das moderne Gebäude ist der totale Kontrast zu dem traditionellen Hafenleben, passt sich aber dennoch sehr gut in das Stadtbild ein. Vielleicht ist dies das Geheimnis, warum die Stadt jedes Jahr so viele Touristen verzaubert.

Dieser Beitrag wurde unter Städtereisen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar